Woodstoxx miva foto5

Belgiqa stärkt seine Vorreiterrolle in der Parkettbranche

Durch diese Übernahme erweitert Belgiqa sein Angebot um die außergewöhnlichsten Farben, die heute auf dem Markt erhältlich sind.

Belgiqa ist schon seit Jahren als die innovative belgische Parkettmarke für das obere Marktsegment bekannt. Was einst als eine Firma unter den Fittichen von Woodstoxx begonnen hatte, entwickelte sich in den letzten Jahren auf internationaler Ebene zu einer festen Größe in der Parkettbranche. Für eine Überraschung sorgte Belgiqa vor etwas mehr als einem Jahr mit der Ankündigung einer Partnerschaft mit Miva Parket und Vanlandschoot Hout. Die gebündelten Kräfte sollten die Produktionskapazität steigern und die internationale Position festigen. Mit inzwischen rund hundert Vertriebsstellen in den Beneluxstaaten, in Deutschland, im Vereinigten Königreich, in den USA, in Kanada, Frankreich und der Schweiz läuft es bei Belgiqa seitdem wie am Schnürchen. Im Coronajahr stieg der Umsatz von Belgiqa um mehr als 50 % und die Aussichten sind vielversprechend. Belgiqa hat einen Ruf als innovative Marke für außergewöhnliche Parkettböden und unterstreicht diese Position nun durch die Übernahme von Tintobois.

Tintobois ist seit Jahren für seine einzigartigen Oberflächenbehandlungen von Parkettböden aus Eichenholz im Vintage-Look bekannt. Durch diese Übernahme erweitert Belgiqa sein Angebot um die außergewöhnlichsten Farben, die heute auf dem Markt erhältlich sind. Gemeinsam wurde in den vergangenen Monaten auch eine neue Kollektion auf Basis von vergessenen Holzarten entwickelt, die in Kürze auf den Markt kommen wird.

Außerdem wurde entschieden, ein nagelneues Oberflächenbehandlungszentrum auf dem neuesten Stand der Technik im belgischen Ledegem zu bauen, wo die drei bestehenden Produktionsniederlassungen in Menen, Zwevezele und Ledegem unter einem Dach zusammengefasst werden. Diese neue Produktionsstätte wird ab 1. September 2021 in Betrieb genommen werden. Mit diesen beiden Aktionen erweitert Belgiqa seine Kapazität im Bereich Oberflächenbehandlung und stärkt seine Vorreiterrolle in der Parkettbranche. Der Schwerpunkt liegt ganz klar auf Innovation.

Und was ist letztendlich das Ziel? „Unsere Ambition ist es, die ganze Welt mit dem idealen Parkettboden auszustatten“, verrät Grégory Minne (CEO Belgiqa) mit einem Augenzwinkern. „Wir sind aufrichtig davon überzeugt, dass wir ein einzigartiges Produkt haben und freuen uns deshalb sehr darauf, unser internationales Abenteuer weiter auszubauen.“

Woodstoxx miva foto11
Unsere Ambition ist es, die ganze Welt mit dem idealen Parkettboden auszustatten. Wir sind aufrichtig davon überzeugt, dass wir ein einzigartiges Produkt haben und freuen uns deshalb sehr darauf, unser internationales Abenteuer weiter auszubauen.